Warum leicht leben?

Mein Ziel ist klar definiert für mich und ich lade dich dazu ein , dass es für dich genauso klar sein darf.  

Es ist so schön, dass es dich gibt und du hier bist, um diesen Beitrag zu lesen und dich inspirieren zu lassen verschiedene Ebenen in deinem Leben wiederzuentdecken, zu überdenken und zu bearbeiten. Mit dem Wissen aus dem Ayurveda, freue ich mich, dir von der Möglichkeit zu erzählen, ein „leichtes Leben“ führen zu dürfen.

Was bedeutet Klarheit?

Klarheit kann zum Beispiel sein, wie du dir vorstellst, dass dein Leben aussehen soll? Wie soll es sich anfühlen? Wie willst du dich fühlen? Oder vielleicht auch : Wie willst du aussehen? Aber auch im täglichen Leben hilft dir Klarheit gut Entspannung zu kreieren, indem du bewusst fühlst, was du in diesem Moment gerade möchtest, worauf du Lust hast oder auch Hunger.  Wenn du deinen Fokus mehr auf dich lenkst und dich vom Außen abziehst werden deine Handlungen stabiler und auch du bist stabil und wirkst auf dein Umfeld entspannt. Mir gibt Klarheit unendlich viel Halt und erleichtert das Leben sehr stark.

Deine Wünsche, die du an das Leben  richtest, die sollen in Erfüllung gehen!  Aber, wenn nicht mal du selber weißt, was du willst, woher soll es das Leben oder irgendwer sonst wissen? Und es ist auch nicht interessant für andere, sondern nur für dich alleine.

Was bist du bereit dafür zu tun?

Heute darfst du beginnen dein Leben zu kreieren, von dem du träumst und ich schaufele dir jede Menge Zeit dafür frei. Ich decke einiges an Energie für dich auf, damit du mehr Freiheit hast, dir ab und zu die richtigen  Fragen zu stellen, die dir helfen können, dich da abzuholen, wo du gerade stehst. Denn genau da beginnt immer dein Leben! Nicht im Gestern, nicht im Morgen und nicht in deinen Gedanken. In dem Zustand, in dem du in dieser Sekunde bist.

  • Was willst du? (ein schönes zu Hause, ein großen Garten, eine Familie, ein lieben Partner, am Meer leben, eine Bar, viel Geld, Menschen helfen, Menschen zum Lachen bringen, ein eigenes Geschäft usw…)
  • Wie willst du dich gern fühlen? (leicht, unbeschwert, frei, geliebt, verliebt, in Ruhe, ausgeglichen, erholt, erfüllt, gesund, locker, ungezwungen usw…)
  • Wie soll sich das Leben anfühlen? (soll es leicht gehen oder willst du die harte Tour, soll es im Gleichgewicht sein, spannend, aufregend oder eher im Flow und ruhig usw…)
  • Wie möchtest du gern sein? ( mutig, herausfordernd, großzügig, kreativ, umwerfend, anziehend, stark, selbstbewusst, liebevoll, energiegeladen usw…) Fang an!

Du kannst nur so herausfinden, wie dein Leben sich gestalten soll, indem du es klar für dich definierst.

Wo stehst du gerade?

Im Ayurveda holt man den Menschen auch genau da ab, wo er gerade steht. Als ältestes Medizinsystem der Erde bietet es ein umfassendes Verständnis des Lebens und gibt vielfältige Empfehlungen für ein gesundes, glückliches und langes Leben. Diese Empfehlungen sind immer individuell abgestimmt auf deine persönliche Konstitution und die aktuelle Lebenslage, unter Berücksichtigung des Lebensortes, der Tageszeiten und Jahreszeiten und vieler anderer Faktoren, die das Leben beeinflussen.

Im vorhergehenden Blogartikel konntest du schon einiges erfahren über die Energie der Tageszeiten und auch mit einigen kleinen Tools habe ich dir schöne Inspirationen gegeben, die Energie des Tages für dich zu nutzen. Das Leben ist nur halb so schwer, wie du denkst und du darfst dich sicher fühlen in der Stabilität der Tagesenergien. Nichts in deiner äußeren Welt ist so beständig, wie der Rhythmus von Tag- und Nachtzeit und dein Körper funktioniert in diesem Rhythmus, weil du ein einzigartiger Teil dieses Universums bist. Du bist nicht abgetrennt!  Finde zurück zu diesem Rhythmus und schaffe dir Freiheit durch Routinen. 

Leicht Leben, genüsslich und achtsam im Einklang mit den Naturgesetzen und auch mit dem Gewöhnlichen erfüllt sein, sowie eine friedfertige, regionale Ernährung anzustreben, liegt dem Ayurveda und auch mir am Herzen.

Vata, Pitta, Kapha

Mit der Bestimmung der persönlichen Konstitution beginnt im Ayurveda die Arbeit, die jeweiligen Eigenschaften aufzudecken, die der Mensch in dem Moment mit sich bringt und somit seine ganz spezielle Bioenergie, in welcher er sich gerade befindet. Bioenergien sind Kombinationen der fünf Elemente ( Äther/Raum, Luft, Feuer, Wasser, Erde )unserer Erde. Sie sind die Bausteine der Natur.  Im Ayurveda nennt man diese Bioenergien Doshas und du findest sie in dir und um dich herum. Die fünf großen Elemente verbinden sich zu drei Grundenergien oder Funktionsprinzipien:

  • Vata wird gebildet aus Raum/Äther und Luft.
  • Pitta wird gebildet aus Feuer und Wasser.
  • Kapha wird gebildet aus Erde und Wasser.

Diese drei Worte (Vata, Pitta, Kapha) aus dem Sanskrit wirst du sehr oft lesen in meinem Blog, weil sie ein beständiger Bestandteil sind, wenn du dich inspirieren lassen möchtest, von ganzheitlicher Gesundheit, mit Ayurveda.

Hier ein paar Eigenschaften der Doshas:

Vata      Prinzip der Bewegung: trocken, leicht, kalt, rau, beweglich, subtil 

Pitta    Prinzip des Feuers: heiß, scharf, ausdehnend, stechend, sauer                                             

Kapha  Prinzip der Stabilität: schwer, langsam, zäh, unbeweglich, süß

                         

Es ist davon auszugehen, dass wir alle einen für uns idealen und natürlichen Grundzustand in uns tragen. Nun ist es aber leider so, dass wir uns im Laufe unseres Lebens davon entfernt haben und uns auch nicht wieder zurückfinden, zu unserer wahren Natur. Und das ist ganz normal und betrifft eigentlich jeden von uns. Oft ist es der Fall, dass wir von uns selbst ein verzerrtes Bild haben, weil wir von äußeren Einflüssen geprägt werden und wir leben entgegen unseres natürlichen Selbst. Es entstehen Dysbalancen und diese führen zu Symptomen.

Was kann das sein?

  • Leben entgegen deiner Natur
  • starke Entkoppelung von der Natur
  • ungesunde Ernährung
  • hoher Stresspegel
  • Leben entgegen des Tag- und Nachtrhythmus
  • wenig Schlaf
Du spürst so oft selbst schon die Lösung. Vertraue dir!

So kann man sich eigentlich gut vorstellen, dass ein feingliedriger, schlanker Mensch, mit vielleicht trockener Haut und auch schnell frierend, sich wenig Gutes tut, ständig eiskaltes Wasser zu trinken oder übermäßigen Sport zu betreiben. Wenn man gut darüber nachdenkt, würdest du ihm nicht empfehlen, wärmende Tees oder rückfettende Körperpflege anzuwenden? Es ist so vieles schon klar aber irgendwie vertrauen wir uns so wenig und greifen schnell zu Mitteln, die meist chemisch hergestellt sind, weil wir denken unser Problem ist damit gelöst aber meistens ist es nur auf Eis gesetzt. Unser Körper verlangt danach im Rhythmus zu leben und sendet uns unzählige Zeichen, wenn ein Ungleichgewicht vorliegt.

Klarheit mit der Konstitutionsbestimmung

Ich lade dich zu einem  Mini-Test ein, um „ganz grob“ herauszufinden in welchem Dosha du ungefähr steckst. Ein gründlicher Test umfasst viele Fragen, Beobachtungen, Wahrnehmungen, die keiner in nur einem oder zwei Jahren erlernen kann. Es brauch Zeit und viel Gefühl für den Menschen den roten Faden ( Yukti ) zu spinnen, alles an Eindrücken zusammenzutragen und eine Diagnose ( Parikscha ) zu stellen.  Mit “ iksch “ – die Wurzel, was so viel bedeutet “ ganz genau hinschauen und “ pari “ dem ganzen ringsherum, schaut man erst aus der Nähe und tritt dann ein Stück zurück. Das kann gut, einiges über eine Stunde, Arbeit bedeuten. 

Mini – Test:

  1. Ist deine Körpergröße eher A) klein B) mittel C) groß
  2. Ist dein Körpergewicht eher A) leicht B) normal C) übergewichtig
  3. Ist deine Haut eher A) dünn, trocken B) glatt, rosig C) dick, blass, ölig
  4. Sind deine Haare A) stumpfbraun, brüchig B) glatt, ölig, rötlich, blond C) dick, lockig, alle Farben
  5. Sind deine Zähne A) auseinander, groß B) mittelgroß, empfindliches Zahnfleisch C) gesund, weiß, robustes Zahnfleisch
  6. Sind deine Augen A) klein, unruhig B) scharf, grün, grau, leuchtend C) groß, blau, liebevoll
  7. Sind deine Gelenke eher A) kalt, knackend B) mittelmäßig groß C) groß, gleitfähig
  8. Ist dein Intellekt A) schnell, oft falsche Reaktion B)zutreffende Reaktion C) langsam, exakt
  9. Ist dein Schlaf A) leicht, unterbrochen B) kurz aber gut C) tief und lang sind deine
  10. Gefühle oft A) Angst, Sorge, flexibel B) Wut, Hass, entschlossen C) Ruhe, Gier, Anhaftung

Hast du die meisten Einschätzungen über dich mit A beantwortet, trifft auf dich eher das Vata Prinzip zu, mit den Elementen Luft und Raum/Äther.

Mit Antwort B neigst du eher zum Pitta Prinzip, mit den Elementen Feuer und Wasser.

Die dritte Kategorie C geht eher in Richtung Kapha Prinzip, mit Erde und Wasser als Elemente.

Mit diesem Wissen über dich und deine natürliche Konstitution möchte ich dich, in vielen weiteren Artikeln, tiefer in Verbindung mit dir selbst und dem Rhythmus der Natur führen.

Du darfst Verständnis dafür bekommen,…

  • wie du als kleiner Teil, eines großen Ganzen, es dir „leicht“ machen darfst im Leben.
  • worauf du dich in den kommenden Jahreszeiten freuen darfst, mit deiner Konstitution.
  • wie vielfältig, genüsslich und auf deine Region abgestimmt, die ayurvedische Küche ist.

Thymianmöhren mit warmen Saatenbrot und gelbe Linsenaufstrich

  • wie du dich selbst als dein eigener Bildhauer erfahren darfst.
  • wie du dir wieder selbst vertraust.
  • wie du dir wieder mehr zutraust.
  • und so vieles mehr…

Welche Erfahrung ich mache?

Mit all dem, was ich mit dir teile, wachse ich selbst aus mir heraus. All dieses Wissen, was ich als bodenständig, greifbar, plausibel und einfach zu verstehen empfinde, darf auch dich erreichen. Mit einfachen Routinen habe ich nach und nach, Wohlbefinden gesteigert, Willenskraft erhöht, Beweglichkeit hergestellt und ein gesund aussehendes Äußeres zurück. All dies entsteht von innen nach außen.

Irgendwann hatte ich ein Notebook gekauft und es lag lange im Schrank aber ich wusste, dass es mir eines Tages dient. Ich habe gelernt es zu benutzen, habe gelernt, wie man eine Website erstellt, was ich alles brauche. Habe mich erinnert, wie man mit 10 Fingern schreibt und Lerne immer mehr dazu, je mehr ich es anwende. Ich habe begonnen den Ayurveda zu studieren und aufgehört mir selbst einzureden zu alt dafür zu sein oder sogar, nicht intelligent genug.   Aufzuhören auf irgendetwas in der Zukunft zu warten oder daran zu denken, was ich alles schönes in der Rente machen will, schenkte mir einiges an Energie im Hier und Jetzt. Ich will jetzt alles tun, wovon ich überzeugt bin, dass es mich erfüllt.

Und auch wenn ich heute noch nicht weiß wie ich all das erreichen kann, alles was ich weiß ist, dass es jetzt so ist und ich bin erfüllt. 

Ich habe durch eine Krankheit gelernt, was es heißt, sein Leben in die eigenen Hände zu nehmen und sich selbst zu lieben, zu vertrauen und dem Leben zu vertrauen. Denn das Leben ist für mich und meinen Körper und es darf“ leicht gehen „.  Auch die Zeit, in der ich und du lebst, mit allem technischen und medizinischen Fortschritt ist genau richtig und gewollt. Wir lernen von Erfahrungen und Beobachtungen des Lebens und sollten aufhören Verantwortung abzugeben und zu denken, dass wir Opfer unserer Umstände sind.  Ich freue mich auf alle meine Erfahrungen im Leben und bin offen für Veränderungen. Alle Versprechen, die ich mir selbst gebe, erfülle ich mit Hingabe und Liebe.

All die Dinge, die ich mit dir teile,  sind auch Teil meiner Routinen und diese wachsende, niemals fertige Website stellt sie dir zur Verfügung.

Danke, dass es dich gibt und danke dass du dich für ein Leben in Leichtigkeit entscheidest.

Lebe leicht und bis bald deine Kerstin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.